Queer Kontakt Improvisationstanz

10,00 

Montags

| GBTQ men* |

Kontakt Improvisation ist ein Tanz für alle. Es gibt fast keine Regeln, keine Schritte oder Figuren, die zu lernen wären. Statt dessen hält man körperlichen Kontakt mit einem Anderen, hört dadurch den Körper des Anderen und lässt den eigenen Körper seine Bewegungen finden. Auf diese Weise kann jede Bewegung zu Tanz werden, egal wie einfach sie ist.

-
+

Beschreibung

Queer Kontakt Improvisationstanz

Jorge de Hoyos

Kontakt Improvisation ist ein Tanz für alle. Es gibt fast keine Regeln, keine Schritte oder Figuren, die zu lernen wären. Statt dessen hält man körperlichen Kontakt mit einem Anderen, hört dadurch den Körper des Anderen und lässt den eigenen Körper seine Bewegungen finden. Auf diese Weise kann jede Bewegung zu Tanz werden, egal wie einfach sie ist.

Bei Kontakt geht es nicht darum, zu performen oder schön auszusehen. Es gibt eigentlich gar kein falsch oder richtig. Viel wichtiger ist statt dessen, eigene Wege zu finden, sich in Bewegung auszudrücken. Kontakt kann alles mögliche sein, von Spaß bis meditativ, es kann sinnlich sein, manchmal ein Spiegel dessen, wie wir handeln, therapeutisch, regenerierend, spielerisch, athletisch und akrobatisch, träge und vieles mehr, ganz abhängig davon was sich zwischen den Tanzpartner*innen im jeweiligen Moment entwickelt.

Unsere Klasse bietet Euch einen angeleiteten Weg, diese und viele andere Möglichkeiten zu erkunden. Für gbtqia Männer* bietet es einen geschützten Raum, physische Interaktion mit anderen zu erforschen und damit das Spektrum an Ein- und Ausdrücken, die daraus entstehen können.

Vorherige Tanzerfahrung ist nicht notwendig, lediglich die Bereitschaft, Bewegungen zu erkunden. Während sich Kontakt seit seiner Erfindung in einer relativ heteronormativen Szene entwickelt hat, finden wir es an der Zeit, es wieder queer zu machen!

Queer Contact Improvisation Dance

Jorge de Hoyos

Contact Improvisation is a dance form for everyone. There are practically no rules, no steps or figures to learn. Instead you keep physical contact with another, listen to your partner’s body and let your own body find its movements. This way, any movement can become part of your dance, no matter how simple. Contact is not about performing or about looking good.

In fact there is really no right or wrong. Rather, what is important is to find your own ways of expressing yourself in movements. Contact can be anything from fun and joyful to contemplative, it can be sensual, at times a mirror of how we act, therapeutic, regenerative, playful, athletic and acrobatic or lazy and many things more, all depending on what the dance partners happen to co-produce in the moment.

Our class offers you guided ways of exploring these and many other possibilities. For gbtqia men* it offers a save container for exploring physical interaction with others and the gamut of things that can emerge from this.

No prior dance experience is required, merely an openness to explore movements. While contact has developed in a largely heteronormative scene since it’s introduction we think it’s time to queer it up!

Zusätzliche Informationen

Datum

November 2022

Veranstaltungsdetails

Kontakt Improvisation ist ein Tanz für alle. Es gibt fast keine Regeln, keine Schritte oder Figuren, die zu lernen wären. Statt dessen hält man körperlichen Kontakt mit einem Anderen, hört dadurch den Körper des Anderen und lässt den eigenen Körper seine Bewegungen finden. Auf diese Weise kann jede Bewegung zu Tanz werden, egal wie einfach sie ist.

Datum: 21. November 2022

Beginn: 20:00 CET

Ende: 22:30 CET

Veranstaltungsort: Village Berlin

Telefon: ‭+49 172 4672037

Email:

Verkäuferinformation