Mit Einsamkeit umgehen. Verbindungen schaffen

10. September 2024

Dienstag
kostenfreier Workshop
19:00-21:30
| LGBTQIA+|

Diese Gruppe bietet einen angeleiteten Raum, um Gefühle der Einsamkeit und was sie mit uns machen zu erkunden. Gemeinsam werden wir einander darin unterstützen, Wege zu suchen und mit ihnen zu experimentieren, wie wir mit Einsamkeit umgehen und erfüllende Verbindungen knüpfen können. Dafür nutzen wir Methoden aus den Kreativtherapien.

Specs

SKU: N/A Kategorie: Tag: Availability:

Nicht vorrätig

Beschreibung

Building bridges of belonging – Mit Einsamkeit umgehen. Verbindungen schaffen

mit Jochen Kleres

Einsamkeit kann so viele Gesichter haben. Manche finden es schwer, überhaupt Kontakte zu finden, gerade auch in einer Stadt wie Berlin mit ihren vielen sozialen Möglichkeiten. Manche mögen Menschen um sich haben, aber fühlen sich dennoch bisweilen einsam, nicht zuletzt auch in Beziehungen. Andere sehnen sich nach Beziehungen, aber finden es schwierig, welche zu finden.

Diese Gruppe bietet einen angeleiteten Raum, um Gefühle der Einsamkeit und was sie mit uns machen zu erkunden. Gemeinsam werden wir einander darin unterstützen, Wege zu suchen und mit ihnen zu experimentieren, wie wir mit Einsamkeit umgehen und erfüllende Verbindungen knüpfen können. Dafür nutzen wir Methoden aus den Kreativtherapien.

Wenn du deine eigenen Einsamkeitsgefühle verstehen und bewältigen willst und dich danach sehnst, tiefere Beziehungen zu anderen zu knüpfen, laden wir dich zu diesem Workshop ein.

Jochen Kleres ist Tanztherapeut, Heilpraktiker für Psychotherapie und Soziologe. Er macht leidenschaftlich Improvisationstanz (Contact Improvisation, Instant Composition, Gaga) und spielt Fagott.

gemeinsam statt einsam: jede*r fühlt sich manchmal einsam
Als Menschen haben wir eine natürliche Sehnsucht nach sozialer Verbindung und Unterstützung durch andere. Queere Menschen haben aufgrund individueller und struktureller Formen der Diskriminierung ein noch höheres Risiko, unter chronischer Einsamkeit zu leiden.
In Zusammenarbeit mit der Landesstelle für Gleichbehandlung – gegen Diskriminierung hat sich we are village | queer matters für das Jahr 2024 zum Ziel gesetzt, das Thema Einsamkeit in der queeren Community anzugehen.

Wir haben auch einen Fragebogen erstellt, um mehr über Ihre Erfahrungen mit Einsamkeit zu erfahren. Mit eurer Hilfe können wir ein besseres Programm erstellen, das euren Bedürfnissen entspricht und mit dem wir mehr Zugehörigkeit schaffen können!

Hinweise:
Achtung: max. 18 Teilnehmer*innen mit verbindlicher Anmeldung unter:
Die Begrenzung der Teilnehmerzahl ist notwendig, um die Qualität des Prozesses sicherzustellen.
Sprache:
wir werden auf Englisch und/oder Deutsch sprechen, je nach den Bedürfnissen der Teilnehmer.
Kosten: keine.

Veranstaltungsdetails

Datum: 10. September 2024

Startzeit: 19:00 CEST

Ende: 21:30 CEST

Veranstaltungsort: Village.Berlin

Email: